Grußworte des HJT-Präsidenten zur Bundesliga-Saison 2024

Liebe Freunde des Hamburger Judo-Teams,

auch im vergangenen Jahr haben unsere beiden HJT-Mannschaften sehr stark gekämpft und mit den Ergebnissen sind wir sehr zufrieden. Es war eine äußerst spannende Saison mit vielen Überraschungen sowie Turbulenzen und genau das macht die Würze der Judo-Bundesliga aus!

Für 2024 ist unser Ziel erneut klar: Wir wollen wie in den letzten Jahren in die Finalrunde einziehen und die Saison mindestens mit dem 3. Platz beenden. Wenn ich mir aber unser bärenstarkes Team für die kommende Saison ansehe, welches nur in Ausnahmefällen durch ausländische Freunde unterstützt werden muss, dann erlaube ich mir vom „5. Stern“ zu träumen!

Ich habe sehr viel Respekt vor unseren Top-Athleten Dominic und Moritz, die seit vielen Jahren unser Team treu und aus voller Überzeugung unterstützen, was ob der Tatsache anderer lukrativer Angebote keine Selbstverständlichkeit ist! Danke an Euch!

Die Heimkämpfe werden wir mit einem hochmotivierten Team erneut auf sehr hohem Niveau ausrichten und selbstverständlich übertragen wir die Kämpfe wie gewohnt auch bei Sportdeutschland.TV.

Wir freuen uns über alte und neue Sponsoren für das HJT und hoffen auch auf die Unterstützung unserer Fangemeinde, für die wir den „HJT-Supporters Club“ gegründet haben. Macht bitte alle weiterhin fleißig Werbung für den Club und investiert 45 Euro pro Jahr in unser sensationelles Team!  Die Vorteile der Mitgliedschaft findet Ihr auf der Homepage.

An dieser Stelle möchte ich mich explizit bei unserem langjährigen Sponsor Gerhard Hoffmann und auch bei der Geschwister Hoffmann Stiftung ganz herzlich für die finanzielle Unterstützung des Hamburger Judo-Leistungssportes im Allgemeinen, aber auch konkret für die des Bundesliga-Teams bedanken!

Ganz herzlich möchte ich mich auch bei allen Aktiven auf und neben der Matte bedanken, denn Ihr macht das HJT zu dem was es ist!

Als ältester Landesverband Deutschlands feiern wir in diesem Jahr unser 75-jähriges Jubiläum. Insofern lasst uns in jeder Hinsicht ein tolles und spannendes Judo-Jahr ansteuern!

In der diesjährigen Vorrunde werden wir auf einige Deutsche Top-Athleten in der Bundesliga Nord und Süd verzichten müssen. Das ist aber auch gut so, denn eine bestmögliche Performance unserer Männer (und natürlich auch der Frauen) bei den Olympischen Spielen in Paris ist mehr denn je wichtig für den Judo-Sport in Deutschland und auch wichtiger als die Bundesliga!

Ich freue mich sehr auf die anstehende Buli-Saison und insbesondere auf spannende und hochkarätige Matches, die es so nur in der Deutschen Bundesliga zu sehen gibt!!

Let`s rock it!!

Wir sind Hamburg – wir sind Judo!

Eine Stadt – Zwei Teams!

Beste Grüße

Rainer Ganschow

Nach oben