Hamburger Judo-Team gewinnt die Bronzemedaille beim Bundesligafinale 2015

Nach der besten Bundesligasaison der Vereinsgeschichte mit dem dritten Bundesliga-Nordtitel in Folge (2013, 2014 und 2015) wollte das Hamburger Judo-Team erstmals Deutscher Mannschaftsmeister der Männer werden. Zum Bundesligafinale präsentierte sich das HJT in Topform, extrem motiviert und angriffsbereit. Das es am Ende nicht zum Meistertitel langte, lag vorallem am Gegner. Der TSV Großhadern stellte, in alter „Abensberg-Manier“, eine Weltklasse-Auswahl aus dem In- und Ausland auf die Matte. So langte es an diesem Tage zwar nicht zum Einzug ins Bundesligafinale, jedoch zeigte das HJT im Halbfinale herausragendes Judo. Dabei waren z.B. der Ipponsieg von Dario Kurbjeweit Garcia gegen Aaron Hildebrand, die bärenstarke Leistung von Marvin Agarius gegen Igor Wandtke oder die beiden Kämpfe auf Weltklasseniveau von Dominic Ressel und Alexander Wieczerzak.
 
Das HJT hat diese Bundesliga-Erfolge mit einem seit Jahren eng zusammengewachsenen Team von Kämpfern- fast alle aus Hamburg und Umgebung - erreicht. Das macht uns, unser gesamtes Team aus Sportlern und Betreuern rund um Trainer Slavko Tekic und Manager Thomas Schynol sehr stolz. Gemeinsam mit unserem starken und sympathischen Partner Timo Fischer (GATE Training GmbH) blicken wir und alle Verantwortlichen des HJT in eine zuversichtliche Zukunft und freuen uns schon jetzt auf die nächste Saison!
 
Weiter so, HJT!

Deutsche Judo Bundesliga



Sponsoren & Hauptausrüster des Hamburger Judo-Teams

DAX Sports
  Finanzkompensierung Jörg Wendland