Das HJT – Eine Stadt und ihr Team der Saison 2017

Zum Meldeschluss der Herren-Bundesliga ist nun unser Team komplett und wir sind stolz darauf, dass

alle Judoka unserer Deutschen Meister-Mannschaft 2016

wieder für unser Team kämpfen.
Das ist ein großer Erfolg und sicherlich ein Indiz dafür, wie wohl sich alle bei uns fühlen!

Diverse Abwerbeversuche anderer Erstliga-Mannschaften gegen unsere Mannschaftsmitglieder Orkhan Safarov (-60 Kg) und Nijat Shikhalizada (-66 Kg) sowie die Bemühungen um erneute Freigaben für die Kämpfer Anthony Zingg (-73Kg) und Maksym Chykurda (-90Kg) von Ihren jeweiligen Heimatvereinen ließen dem Organisationsteam des HJT, angeführt vom Team-Manager Thomas Schynol und dem Trainer Slavko Tekic, auch nach Saisonende 2016 keine Pause.  

Das Engagement hat sich gelohnt, denn es ist zusätzlich geglückt, das Team in dem dünnbesetzten Bereich bis 100 kg und plus 100 kg (bislang nur Robin Wendt und Thomas Freese) mit Dimitri Peters (drittplatzierter der Olympischen Spiele in London)und Andre Breitbarth (Deutscher Meister 2017, plus 100 Kg), mit zwei Topathleten aus der Region (vom Olympiastützpunkt Hannover, Trainingspartner von David Tekic und Igor Wandtke) zu verstärken.

Weiterhin ist es gelungen, über den mongolischen Nationaltrainer die beiden Kämpfer Amarbold Jagvaraldorj (-60Kg) und Tumurkhuleg Davaadorj (-66 Kg) für unser Team zu verpflichten. Davaadorj ist bereits absolute Weltklasse, während das Jungtalent Jagvaraldorj in diesem Jahr erstmals mongolischer Meister bei den Männern wurde und sich durch seinen geringen Bekanntheitsgrad auf internationaler Ebene für uns als ein Geheimtipp entpuppen kann.

Schließlich konnten ebenfalls bis 60 und 66 kg die Brüder Nathan und Joshua Katz aus der australischen Nationalmannschaft für unser Team gewonnen werden. Beide werden immer dann zum Team stoßen, wenn sie in Deutschland trainieren. Dies ist aktuell sehr häufig der Fall.

Mit den Verstärkungen ist unser Team in allen Gewichtsklassen sehr ausgeglichen besetzt und extrem stark! Dennoch haben wir mit dem TSV Abensberg, dem TSV Großhadern, dem KSV Esslingen und dem JC Leipzig in diesem Jahr gleich vier ebenbürtige Mitbewerber um den Titel.

Wir freuen uns mit Euch auf die neue Bundesliga-Saison 2017, auf spannende Kämpfe, Emotionen, großen Zusammenhalt und viele Siege!!!

Safe The Dates:  Alle Bundesliga-Termine und Uhrzeiten sind bereits auf der Homepage veröffentlicht!

Deutsche Judo Bundesliga



Sponsoren & Hauptausrüster des Hamburger Judo-Teams

ju-sports - official adidas distributor   Finanzkompensierung Jörg Wendland